Neues Herzfrequenzmessgerät mit Bluetooth 4.0

Beets BLU Electronics (Estland) freut sich, den Beginn des Verkaufs eines neuen Herzfrequenzmessgeräts in den USA und Europa bekannt zu geben. Das Herzfrequenzmessgerät, anzubringen an der Brust, unterstützt die beliebten Bluetooth-Protokolle (Bluetooth Smart).

Beets BluDer Verkaufspreis beträgt € 69,95 und das Produkt kann über den Online-Händler Amazon in den USA und Europa gekauft werden. Das Herzfrequenzmessgerät ist so konzipiert, dass er den Puls während des Trainings durch das Lesen elektrische Signale von der Haut überwacht. Es benötigt keinen zusätzlichen Adapter und arbeitet direkt mit von Bluetooth Smart unterstützten Smartphones.

Zurzeit unterstützt das Produkt iOS Geräten ab iPhone 4S, 5 und iPad 3, 4, mini.

Das einzige unterstützte Gerät auf der Android-Plattform ist das Motorola RAZR Smartphone (Android Version 2.3.x), aber die Anzahl der unterstützten Geräte auf der Android-Plattform wird 2013 voraussichtlich deutlich steigen.

Das Gerät ist leicht, zuverlässig und leicht in der Verwendung (http://www.beetsblu.com/sensor).

Beets BLU Electronics

(Estland) wurde im Jahr 2012 von einer Gruppe von führenden Spezialisten auf dem Gebiet der mobilen Apps, Fitness-Technologien und Hardware gegründet.

Das Unternehmen ist im Bereich der kabellosen Sensoren, die auf der Bluetooth Smart-Technologie basieren, spezialisiert. Es ist geplant, eine Reihe von Sensoren für verschiedene Zwecke zu produzieren, mit fortschrittlichen Verbrauchereigenschaften, coolem Design und gesundheitlich unbedenklicher Technologie.

Alle neuen Lösungskonzepte werden sorgfältig direkt von den Führungskräfte der Firma getestet, was den Kunden die höchste Leistungsfähigkeit des Produktes und eine hohe Benutzerfreundlichkeit gewährleistet.

Herzfrequenzmesser werden verwendet, um den Herzfrequenzzielbereich während des Trainings zu erreichen. Dies macht das Training viel effektiver, da das Ergebnis des Trainings sehr unterschiedlich in Abhängigkeit von dem Herzfrequenzzielbereich (definiert durch einen unteren und oberen Herzfrequenz-Grenzwert) ausfallen kann.

Durch die Variation der Herzfrequenzzielbereichen kann das Training auf Aufwärmen, Fettverbrennung oder auf Konditionstraining eingestellt werden.

Dank der Verwendung von Bluetooth Smart-Protokoll und ein Standard-Profil für Herzfrequenzmessgeräte (standardisiert von Bluetooth SIG), wird die Palette der unterstützten Geräte ausgebaut werden. Derzeit gibt es über 40 Apps für iOS, die dieses Herzfrequenzmessgerät unterstützen.

Nur eine App für Android (iCardio) ist im Moment verfügbar. Die App funktioniert nur auf Motorola RAZR mit 2.3.x Betriebssystem (Das neuere Betriebssystem 4.0 unterstützt derzeit kein Bluetooth 4.0 auf diesem Handy-Modell.


Der Hersteller hat versprochen, es so bald wie möglich zu beheben.

Die meisten Android-basierte Smartphones haben bereits Hardware, die Bluetooth 4.0 unterstützt (zumindestens: Samsung Galaxy S III, Galaxy Note II; HTC One, Desire, Sony Xperia V; Explay Geleistete; Alcatel One Touch 991), aber das Android-System selbst unterstützt es noch nicht. Sobald die Unterstützung verfügbar wird (voraussichtlich in 2013), wird die Palette der unterstützten Geräte deutlich ausgebaut dank Android-basierter Geräte.

Die Bluetooth Smart-Technologie, die auch als Bluetooth 4.0 und Bluetooth LE (BLE) bekannt ist, ist vor kurzem auf dem Markt erschienen und ist eine erweiterte Version der Bluetooth-Technologien.

Bluetooth Smart ist ein Protokoll, dass entwickelt wurde, um Geräten mit geringem Energieverbrauch mit Mobiltelefonen (oder PCs) zu verbinden.

Bluetooth Smart wurde als Alternative zu dem ANT + Protokoll entwickelt, dass weit in Sensoren für Fitness und medizinische Zwecke verbreitet wurde.

Mit der Erscheinung von Bluetooth Smart, wurden die Bluetooth Protokolle in zwei Kategorien unterteilt:
Bluetooth Classic (v1.0-v3.0) und Bluetooth LE.

Diese Aufteilung wird durch die Tatsache, dass die Bluetooth Smart in der Tat ein neues Protokoll und unvereinbar mit ,,klassischen’’ Bluetooth ist, erläutert.

Die Idee hinter Bluetooth Smart war, niedrigen Energieverbrauch zu gewährleisten und die Reichweite der stabilen Datenübertragung zu erweitern. Deshalb kann es von Geräten mit niedrigem Energieverbrauch (in der Regel durch eine Batterie mit Strom versorgt) bei einer ziemlich langen Reichweite von über 10 m verwendet werden.

Geringerer Energieverbrauch und erweiterte Abdeckungsreichweite von Bluetooth-Protokoll wurde dank einer langsameren Geschwindigkeit der Übertragung, die viel niedriger als die von Bluetooth v2.0 ist, erreicht.


Die neue Technologie verwendet einen anderen Satz von Kanälen und einen neuen Typ von Hardware. Ältere Geräte unterstützen kein Bluetooth Smart, da sie nicht über die benötigte Hardware verfügen.

Normalerweise sind von Bluetooth Smart unterstützte Client-Geräte (Handys, Smartphones, PCs) auch kompatibel mit älteren Versionen von Bluetooth – 2.1 und 3.0. Aber dies gilt meist nicht für periphere Geräte. Das Herzfrequenzmessgerät, zum Beispiel, unterstützt nur Bluetooth Smart (Bluetooth v4.0) und verlangt, dass die empfangenden Geräte das Protokoll auch unterstützen.